Internationaler Béla Bartók Klavierwettbewerb

Ganz besonders: Ein internationaler Klavierwettbewerb für SchülerInnen und Studierende in der Steiermark

2017 fand der Béla Bartók Klavierwettbewerb erstmals in Graz statt. Sowohl 2017, als auch 2019 nahmen jeweils 100 TeilnehmerInnen aus 25 Nationen teil. Der Wettbewerb verbindet das Oevre des Ungarn Béla Bartók mit der Wiener Klassik, aber auch der steirischen Moderne. Béla Bartók selbst hat sich einige Male in der Steiermark aufgehalten. Sie war für ihn Erholungs- und Sehnsuchtsort.

Der 7. Internationale Béla Bartók Klavierwettbewerb wird vom 29. Jänner bis 6. Februar 2022 am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium in Graz stattfinden. Er ist damit auch eine optimale Vorbereitung für den im März stattfindenden Landeswettbewerb „prima la musica" in Graz. Es gibt sechs Alterskategorien: Die vier „jüngeren" Kategorien werden in einer Runde, die beiden „älteren" Kategorien in zwei Runden ausgetragen.

Nähere Informationen finden Sie in der  Ausschreibung.

Die Anmeldung erfolgt mittels pdf, das an bartok-competition@stmk.gv.at zu senden ist. Die Anmeldeformulare finden Sie  hier.

Auf der umfangreichen Website des Internationalen Béla Bartók Klavierwettbewerbs finden sich noch mehr Informationen zu Ausschreibebedingungen, Ablauf und Geschichte des Wettbewerbs.

Zu der Website gelangen Sie  hier.

Maria Eydmann gewinnt den ersten Preis in der AG IV.Eszter Szabo, Bartóksonderpreis, AG 6.Moderator Markus Schirmer beim Bühnengespräch mit Alexander Goritschnig während eines Preisträgerkonzerts.Alexandra Balog beim Preisträgerkonzert im Kollegium Hungaricum in Wien.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).