AUSGEBUCHT: Körperverbindungen, Atem und lebendige Wirbelsäule in der Spielbewegung - Ein poetisch leichter spielerischer Zugang trifft Anatomie und Körperwissen mit Astrid Niederberger und Judith Rudmann

Beginn:
05.09.2022, 09:00 Uhr
Ende:
05.09.2022, 13:00 Uhr
Terminart:
Rat & Hilfe, Graz
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Hinweis:
das Seminar findet am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium im Neuen Saal statt
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 
Veranstalter:
Musikschulservicestelle Steiermark
Entenplatz 1b
8010  Graz
Ansprechperson: Isabel Lena de Terry
E-Mail: isabel.lena-de-terry@stmk.gv.at
Hinweis:
Bei dem Neuen Saal handelt es sich um einen großen Saal im Erdgeschoss, der über den Vordereingang (rechts nach Cocoquadrat, unter der Glasbrücke) betreten werden kann.
Wegbeschreibung:
Das Seminar findet am Entenplatz, 1b, im Neuen Saal statt.

Grundlage des Seminars ist die erfahrbare Anatomie/Physiologie und Bewegungsentwicklung (Ontogenese) unseres Körpers, die spielerisch und methodisch vielseitig vermittelt wird: Bewegungsreisen, Bewegungsimprovisation zur Musik, Berührung, anatomische Informationen / Bilder / Visualisationen, Tönen/Improvisieren ohne/mit Instrument, verbaler Austausch und Gruppenarbeit. Auch ganz konkrete Erfahrungen und Ideen der DozentInnen und TeilnehmerInnen zum Transfer in den Unterrichtsalltag im Einzel- oder Gruppenunterricht oder Ensemble kommen zur Sprache.

Zu den Referentinnen

Astrid Niederberger-Tauber absolvierte ein Masterstudium für Elementare Musik- und Tanzpädagogik in Salzburg
an der Universität Mozarteum. Die Schwerpunktfächer waren Gitarre, Musik, Tanz und inklusive Pädagogik. Nach
dem Studium unterrichtete sie zwölf Jahre das Fach Gitarre im Einzel- und Gruppenunterricht und war Leiterin
des Zupforchesters der Musikschule Schwetzingen. Sie war auch Dozentin an der Pädagogischen Hochschule
Heidelberg im Fach Musik, Sonderpädagogik und Theaterpädagogik.
Parallel dazu war Astrid Niederberger zehn Jahre beim Fachbereich Bildung der Stadt Mannheim angestellt.
Sie begann, die Wechselwirkungen zwischen Entwicklungsförderung, musikalisch-tänzerischen Zugängen,
therapeutischem Wissen in weiteren Ausbildungen zu erforschen und schloss die 4-jährige Ausbildung in „Systemischer Beratung und Therapie" am Helm-Stierlin Institut in Heidelberg ab. Am Institut für Bewegungs- und Lernentwicklung Hamburg schloss sie die dreijährige Ausbildung und danach eine Assistenzausbildung in somatischer
Lern- und Entwicklungsbegleitung ab. Weitere Ausbildungen vervollkommneten ihr Wissen und ihre Fähigkeiten.

Judith Rudman ist Physiotherapeutin und lebt in Graz. 2009 schloss sie ihr Bachelorstudium der Physiotherapie
an der Fachhochschule Joanneum Graz ab. Im Zuge ihrer zweiten Bachelorarbeit beschäftigte sie sich mit  von typischen muskuloskelettalen Problemen bei professionellen OrchestermusikerInnen. Beruflich konnte sie vor allem in  den medizinischen Schwerpunkten Pulmologie, Orthopädie/Traumatologie sowie Neurologie/Geriatrie Erfahrungen sammeln. Neben laufenden physiotherapeutischen Weiterbildungen absolvierte sie von 2013 bis 2021 berufsbegleitend die musikalische Grundausbildung im Hauptfach „Klarinette" am Johann- Joseph-Fux-Konservatorium in Graz. Auch ist sie derzeit ordentliches Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Musik und Medizin (ÖGfMM). Seit 2016 befindet sie sich in einer mehrjährigen internationalen Ausbildung zum Somatic Movement Educator in der Methode des Body-Mind-Centering®, einer Körper-bildungs- und Bewegungsmethode aus Amerika. Seit November 2021 besucht sie auch die YogalehrerInnen-Ausbildung an der Yoga-Akademie Austria.

 

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).