Fludo und sein FlötenTöneHaus Der Anfang auf der Querflöte mit der Relativen Solmisation mit Erika Uggowitzer und Verena Unterguggenberger

Beginn:
05.09.2022, 09:00 Uhr
Ende:
05.09.2022, 16:30 Uhr
Terminart:
Rat & Hilfe, Graz
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Hinweis:
das Seminar findet am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium im Victor Urbancic Saal (Zi. 211 NIK) statt
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 
Veranstalter:
Musikschulservicestelle Steiermark
Entenplatz 1b
8010  Graz
Ansprechperson: Isabel Lena de Terry
E-Mail: isabel.lena-de-terry@stmk.gv.at
Wegbeschreibung:
Das Seminar findet im Haupthaus (Nikolaigasse 2) im Victor-Urbancic-Saal (2.Stock) statt

zum Seminar:

Die Anfängerschule querflötenmusik ist auf der Unterrichtsmethode GANZ in der Musik ® aufgebaut, deren wesentliche Inhalte (Relative Solmisation und Grundschlag-Takt-Rhythmus) zur Grundlage für den frühen Beginn am Instrument werden.

Die kontinuierliche Entwicklung des Inneren Hörens ist die Basis und das Ziel: Sich innerlich vorstellen zu können wie es klingt, bringt Klarheit, Sicherheit und eröffnet einen Weg zur eigenen Musikalität.

Der Einstieg in die Relative Solmisation ist anhand des Buches für Lehrende sehr leicht möglich, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Silben werden schrittweise in Band 1 (und in weiterer Folge auch Band 2 und 3) erarbeitet und durch zahlreiche Übungen, Stücke und Lieder gefestigt. Auf die gleiche Art und Weise wird Grundschlag-Takt-Rhythmus eingeführt und vertiefend und vernetzend angewendet.

Durch die „relative Notation" kann die Wahl der ersten Töne individuell erfolgen. Nach und nach füllt sich das FlötenTöneHaus bis eine chromatische Tonleiter entsteht, die sofort für technische Übungen verwendet werden kann - ein Musizieren in allen Tonarten ist so von Anfang an möglich.

Die Autorin Erika Uggowitzer wir mit Verena Unterguggenberger (Begründerin der Methode GANZ in der Musik ®) den Tag gemeinsam gestalten. 

Zu den Referentinnen

Erika Uggowitzer studierte an der Kunstuniversität Graz Instrumentalpädagogik und Konzertfach Querflöte. Ihre
Diplomarbeit verfasste sie zum Thema Körperbewusstsein. Es erfolgte eine intensive Beschäftigung mit der
Atmung nach der Atemtypenlehre. Sie ist Leiterin der Ausbildungsklasse für Querflöte an der Ulrich-von-Liechtenstein
Musik- und Kunstschule Judenburg. Musikalisch ist sie in unterschiedlichen Genres tätig (Klassik, Jazz, Popularmusik,
Volksmusik und Neue Improvisation).

Verena Unterguggenberger ist Pädagogin, Referentin und Autorin. Sie absolvierte ein Akkordeon- und Querflötenstudium, studierte Musikkunde, Elementare Musikpädagogik sowie Blasmusikleitung am Kärntner Landeskonservatorium. Es folgten vertiefende Fort-und Ausbildungen in der Emmi Pikler Methode und der Maria Montessori Methode. Verena Unterguggenberger kann auf ein jahrzehntelanges aktives Vereinsleben als Blasmusikerin, Sängerin und Volkstänzerin zurückblicken, sie war 10 Jahre Chorleiterin und arbeitet für die Musikschulen des Landes
Kärnten. Sie ist ebenso Begründerin der Methode GANZ in der Musik.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).