Infotag für Musikschullehrerinnen: Dienstrecht, Musikgymnasium Dreihackengasse & das Bildungsprogramm Erasmus+

Beginn:
07.09.2022, 09:00 Uhr
Ende:
07.09.2022, 13:00 Uhr
Terminart:
Rat & Hilfe, Graz
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 
Veranstalter:
Musikschulservicestelle Steiermark
Nikolaigasse 2
8020  Graz
Ansprechperson: Isabel Lena de Terry
E-Mail: isabel.lena-de-terry@stmk.gv.at
Wegbeschreibung:
Das Seminar findet im Fux-Saal, Nikolaigasse 2, statt. Der Saal befindet sich links unten gleich nach dem Eingang.

Wichtige Informationen kompakt an einem Vormittag: Grundlagen des Dienstrechts der steirischen MusikschullehrerInnen, Ausbildungsmöglichkeiten des Musikgymnasiums Dreihackengasse und das Potenzial
des europäischen Bildungsprogramms Erasmus+ für steirische SchülerInnen, LehrerInnen und DirektorInnen. Zahlreiche Fragen, die sich zu den genannten Gebieten ergeben, werden von ExpertInnen kompetent
erklärt. In Abwechslung von Impulsreferaten und Gesprächsrunden ergibt sich ein rundes Bild.

Zu den Referenten

Ulrike Weitlaner maturierte 1987 im musischen ORG
der Schulschwestern in Graz Eggenberg. Es folgten ein
Lehramtsstudium an der KUG und der KF-Universität
für die Fächer Musikerziehung sowie Geschichte und
politische Bildung. Der Studienabschluss erfolgte 1992.
Seit 1992 Unterrichtstätigkeit im BRG und MG Dreihackengasse
in den Fächern Musikerziehung, Musikkunde
mit Schwerpunkt aus Musikgeschichte, Chor- und Ensembleleitung,
Geschichte, Sozialkunde und politische
Bildung. Seit 2005 ist die ausgebildete SchülerInnenberaterin
und seit 2008 Ausbildungskoordinatorin des
Musikgymnasiums.


Manfred Prosser wurde in Graz geboren und ist seit
2003 in der ArbeitnehmerInnenvertretung tätig. Als
Landessekretär der Gewerkschaft younion Steiermark
ist ihm die Vertretung der DienstnehmerInnen in den
steirischen Gemeinden ein besonderes Anliegen.

Mag. Eduard Lanner wurde 1968 in Leoben geboren. Er
studierte an der Grazer Musikhochschule Klavier Orgel
und Musikpädagogik, sowie Germanistik an der Karl-
Franzens-Universität Graz. Sein Klavierstudium setzte
Eduard Lanner von 1990- 94 bei Prof. Paul Badura-Skoda
an der Wiener Musikuniversität fort und schloss es
1996 bei Rolf-Dieter Arens an der Hochschule „Franz
Liszt" in Weimar mit dem künstlerischen Diplom ab.
Seit 2005 Lehrer für Klavier und Korrepetition am Johann-
Joseph-Fux-Konservatorium. 2011 wurde er zum
Studienleiter ernannt, 2014 zum interimistischen Leiter
und seit Jänner 2015 ist er Direktor des Konservatoriums.
Seit 2019 beschäftigt er sich intensiv mit dem Programm
von Erasmus+ und leitet das Erasmuskonsortium
des Konservatoriums in Zusammenarbeit mit vielen
steirischen Musikschulen. 2022 initiierte er die Herausgabe
des neuen Musikschulmagazins „Perspektiven"

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).